Neuigkeiten

« Zurück zur Übersicht

Das richtige Vorgehen bei Rückenschmerzen!

03. Oktober 2016

Wer kennt es nicht, der Rücken schmerzt, etliche Bewegungen tun weh und an normales Sporttreiben mit Freude ist nicht zu denken. Wie geht man bei Rückenschmerzen aber am besten vor? Worauf muss ich, als Patient, bei der Behandlung achten?

Rückenschmerzen werden oftmals von falscher Körperhaltung und falschen Bewegungsmustern hervorgerufen. Hierbei ist es wichtig, diese Fehler zu identifizieren und anschließend abzustellen. Dies ist auch bei ärztlichen Behandlungen notwendig – die reine Behandlung der Schmerzsymptome führt nur kurzfristig zum Erfolg. Der Arzt oder Physiotherapeut sollte immer die Ursachensuche der Schmerzen als primäres Ziel haben, da sonst die Behandlung oftmals dauerhaft wird.

Ziel einer Behandlung sollte es sein, die Ursachen herauszufinden und nach einer ersten Behandlungsphase dem Patienten einen „Trainingsplan“ an die Hand zu geben, wie er weiterhin an der Besserung oder auch präventiv handeln kann.

Beim fortführenden Training ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Kraft- und Ausdauertraining zu finden. Reines Krafttraining und somit zu viel Muskelkraft kann die richtigen Bewegungsmuster in den Hintergrund rücken lassen. Auch die Ausdauer, insbesondere die Kraftausdauer, spielt eine wichtige Rolle, da man auch bei leichter Anstrengung die Bewegungsmuster richtig ausführt.

Schlussendlich muss einem auch als Patient klar sein, dass jeder Mensch individuell ist und nicht immer ein bestimmtes Behandlungsmuster erfolgreich ist. Das Ziel muss es jedoch sein nicht in einer dauerhaften Behandlung zu landen, sondern einen Weg für sich zu finden, nach Schmerzfreiheit präventiv arbeiten zu können.