Neuigkeiten

« Zurück zur Übersicht

Allzweckwaffe: EMS-Training!

16. August 2016

Vor allem in den letzten Jahren hat das Training mit elektronischer Muskelstimulation, kurz EMS-Training genannt, an Popularität gewonnen – und dies nicht ohne Grund!

Durch den Einsatz von Ganzkörper-EMS-Training lassen sich diverse Körperpartien von Beckenboden bis zur Brustmuskulatur trainieren. Hinzu kommen die Möglichkeiten auch Ausdauer und Koordination zu schulen und auszubauen.

Aufgrund der vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des EMS-Trainings, kommt dieses auch bei meinen Klienten zum Einsatz und wird den entsprechenden individuellen Zielen angepasst.

Neben dem zuvor genannten Beckenbodentraining für Frauen und Männer, steht oftmals der Kraftzuwachs und die Körperformung bzw. –straffung im Vordergrund. Im Bereich Kraftzu1489541446_miha-0740wachs kann insbesondere die Schnellkraft und die Dynamik in verschiedenen Bewegungsabläufen gesteigert werden.

Gerne verwende ich das EMS-Training auch bei Klienten mit Rückenbeschwerden, da man durch die zielgenaue Einstellung der Muskelströme einzelne Muskelpartien fordern und dementsprechend Reize zum Wachsen setzen kann.

Bei dem Thema „Steigerung der Ausdauer“ durch EMS-Training gibt es verschiedene Ansichten. Dennoch ist bewiesen, dass insbesondere in den niedrigeren Frequenzen der Stoffwechselmodus angesprochen wird.