Neuigkeiten

« Zurück zur Übersicht

Stimmen unsere Bewegungsmuster?

19. Juli 2016

Functional Movement Screen dient zur Erkennung von Stärken und Schwächen

In einer dreiteiligen Reihe möchte ich Ihnen einen Test, den Functional Movement Screen, näher bringen, der auch in meiner Diagnostik eine wichtige Rolle spielt.

Der Functional Movement Screen beschäftigt sich mit den Stärken und Schwächen unserer fundamentalen Bewegungsmuster, d.h. wo in unserem Körper z.B. Dysfunktionen oder Asymmetrien herrschen.

Zunächst jedoch ist es wichtig zu verstehen, woher die verschiedenen Bewegungsmuster überhaupt stammen. Bei der Geburt sind nur wenige Abläufe vorhanden. Diese müssen mithilfe von Stabilität und Motorik nach und nach erarbeitet werden. Die verschiedenen Entwicklungsstufen, wie z.B. der Fortbewegung, bauen dabei aufeinander auf.personal-training_mein-personal-training_02

Verschiedene Einschränkungen, wie die oben erwähnten Dysfunktionen oder Asymmetrien, versucht unser Körper zu kompensieren und wir eignen uns „falsche“ Bewegungsmuster an.

Auch wenn man nicht immer eindeutig sagen kann, ob die „falschen“ Bewegungsmuster zu den Gesundheitsproblemen führen oder gar anders herum ist, so überzeugt der Functional Movement Screen vor allem durch einen geringen Zeit- und Materialaufwand. Vorteilhaft sind jedoch die Einheitlichkeit und das Verständnis des Screens auf der ganzen Welt.

In Folge 2 und 3 werde ich die insgesamt sieben „Screens“ und deren jeweilige Aussagekraft beschreiben!